Ernährung

Ernährung

Zahlreiche Futtermittelfirmen bieten verschiedenste Fertigprodukte mit allen Inhalt und Zusatzstoffen an. Hinweise zur richtigen Dosierung werden meistens vom Hersteller mitgeliefert. Beachtet werden muss, die Konstitution des Hundes, weil jeder Hund das Futter anders verwertet, je nach Leistung, Alter und Beweglichkeit. Die Futtermenge ist so einzuhalten, dass das angemessene Körpergewicht der entsprechenden Rasse eingehalten wird.

                                                                                        

Überernährung

Häufiger als Mangelernährung ist die Überernährung. Tierhalter und Tier haben meist das selbe Problem. In der Gesellschaft sind meistens 1/3 aller Hunde zu dick. Das ist dann falsch verstandene Tierliebe. Vermenschlichungen sind dafür meistens verantwortlich, oft durch die Gabe von Essensresten. Zwischenmahlzeiten und zusätzliche Leckereien, müssen von den Hauptmahlzeiten des Hundes abgezogen werden. Hunde mit Übergewicht, haben eine verkürzte Lebenserwartung.

Flüssigkeitszufuhr

Sauberes frisches Trinkwasser muss immer in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Bei Gabe von Trockenfutter, besteht ein erhöhter Bedarf an Trinkwasser. Auch bei Fieber, Anstrengung und an heißen tagen, steigt der Durst des Hundes.

 

zurück

t